Background Image
  • 1

PEKiP®

Informationen zu Änderungen während der Corona-Pandemie findet ihr auf der Seite „Corona-Verordnungen“

Spiel- und Bewegungsanregungen für Eltern und ihre Kinder im ersten Lebensjahr.
Für Babys ab 6 Wochen

Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP) ist ein Konzept für Eltern und ihre Kinder im ersten Lebensjahr. Ziel des PEKiP ist es, Eltern und Babys im sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu unterstützen, um

  • das Baby in seiner momentanen Situation und seiner Entwicklung wahrzunehmen, zu begleiten und zu fördern;
  • die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern zu stärken und zu vertiefen;
  • die Eltern in ihrer Situation zu begleiten;
  • Erfahrungsaustausch, sowie Kontakte der Eltern untereinander zu fördern;
  • dem Baby Kontakte zu Gleichaltrigen zu ermöglichen;

Das erste Lebensjahr ist eine ganz besondere Zeit. Das Baby lernt stetig dazu: Es kann seinen Körper immer besser steuern, übt neue Laute und beginnt, seine Umwelt zu erkunden. Ihr als Eltern möchten euer Kind bei dieser Entwicklung angemessen begleiten und habt selber einige Fragen.

In der PEKiP-Gruppe hat euer Baby die Möglichkeit, seine neu erworbenen Fähigkeiten und seinen Forschergeist auszuprobieren – auch im Kontakt zu Gleichaltrigen. Und ihr könnt im Austausch mit anderen Eltern und der Gruppenleiterin von- und miteinander lernen. Ihr bekommt Antworten, Anregungen und Unterstützung.

 

PEKiP bedeutet für euer Baby:

  • in einer anregenden Umgebung spielen und die individuellen Fähigkeiten entwickeln
  • sich ohne Kleidung besser bewegen und spüren
  • erste Erfahrungen mit anderen Babys machen

 

PEKiP bedeutet für die Eltern:

  • sich mit anderen Eltern über den Alltag mit dem Baby auszutauschen
  • Anregungen für entwicklungsgerechtes Spielen bekommen
  • lernen, die Bedürfnisse und Fähigkeiten ihres Babys besser wahrzunehmen

 

PEKiP bedeutet für Eltern und Kind:

  • Zeit füreinander haben
  • gemeinsam neue Erfahrungen sammeln
  • miteinander spielen

 

Standards für die PEKiP-Gruppenarbeit

  • Eine PEKiP-Gruppe besteht aus 6 – 8 Erwachsenen und deren möglichst gleichaltrigen Babys.
  • Sie beginnt ab der 4. – 6. Lebenswoche der Babys, auch ein Start mit älteren Babys ist denkbar.
  • Die Entwicklungsbegleitung erstreckt sich über das 1. Lebensjahr.
  • Die Treffen finden einmal pro Woche für 90 Minuten vor- oder nachmittags statt, wobei das An- und Ausziehen der Babys Teil des Gruppentreffens ist.
  • Die Babys sind während der Spielzeit nackt.
  • Die Gruppenarbeit wird in einem genügend großen, warmen, sauberen Raum durchgeführt.
  • Die PEKiP-Anregungen stehen im Mittelpunkt der Gruppenarbeit. Sie ermöglichen eine entwicklungsadäquate Begleitung der Kinder und handlungsorientierte und situationsbezogene Bildungsarbeit mit den Erwachsenen.
  • Als Demonstrationsmittel wird eine Puppe eingesetzt.
  • PEKiP-Gruppen können mit weiteren Formen der Elternarbeit ergänzt werden.
  • Eine PEKiP-Gruppe wird von einer PEKiP-Gruppenleiterin mit Zertifikat durchgeführt.
  • In der werteorientierten Grundhaltung der PEKiP-Gruppenarbeit wird die UN-Kinderrechtskonvention geachtet.

Dauer:
Ein Kurs besteht meist aus 10 Treffen zu je 90 min., einmal wöchentlich
Im ersten Lebensjahr kann es ca. 3 Kurse geben.

Unser aktuelles Kursangebot findet ihr unter „Termine“ oder direkt auf Anfrage.

Kosten:
125 € pro Eltern-Kind-Paar für 10 Treffen à 90 Min.

Text- und Bildquelle:
Fachinformation und Werbematerialien des PEKiP® e. V.

test
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.